Der Streckensegelflug ist wohl die herausfordernste Art des Fliegens. Beim Streckenflug gilt es, dass Beste aus sich und seinem Segelflugzeug herauszuholen. Im Prinzip muss beim Streckenflug eine möglichst weite Strecke in möglichst kurzer Zeit abgeflogen werden. Doch hierbei geht es im Detail darum, welche Wolke man wie anfliegt, wo man besser steigt, welche Gebiete zu vermeiden sind und wie die Wetter- und Thermikentwicklung am optimalsten genutzt werden kann. 


An guten Tagen kann ein erfahrener Pilot Strecken bis 500km, teilweise auch darüber bewältigen. Abgeflogen wird diese Strecke meist als Dreieck. Hiedurch muss der Pilot jede Windkomponente, also Rücken- und auch Gegenwind mindestens einmal „mitnehmen“. Zudem gibt es für einen Dreiecksflug die meisten Punkte pro km. Dieser Punktwert ist für die dezentrale Meisterschaft im Segelflug relevant. Bei der dezentralen Meisterschaft, organisiert von www.onlinecontest.org treten Piloten auf der ganzen Welt gegeneinander an. In verschiedenen Wertungssystemen zählen die Flüge pro Saison, die den Piloten die meisten Punkte gebracht haben. Der Pilot mit dem höchsten Punktwert erhält die Siegertrophäe. 

Die aktuelle Rangliste für unseren Verein kann hier eingesehen werden.

Streckensegelflug ist ein fester Bestandteil des Vereinsgeschehens. Unsere Streckenflugzeuge vom Typ „LS4“ wurden 2013 komplett neu lackiert. Hierdurch werdne die besten Gleitflugeigenschaften der Flugzeuge ermöglicht. Aber auch viele Privatflieger sind im Bereich Streckensegelflug an unserem Flugplatz aktiv, bei sehr guten Wetterverhältnissen oft auch außerhalb des regulären Flugbetriebes.



Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com