KITE 2019

Der Wettergott meinte es gut mit uns - zumindest mit unseren Landebahnen. Wind gab es zwar wenig - aber dafür waren die Temperaturen angenehm und unser Flugplatzuntergrund fest und stabil, so dass tausende Besucher sich an den bunten Drachen und dem bunten Treiben drumherum freuen konnten. Auch wir konnten unseren Luftsport ins rechte Licht setzen und vielen Besuchern nahe bringen, welche Faszination von ihm ausgeht. Es ist wohl kaum zu zählen, wie viele Kinder wir in diesen zwei Tagen in die verschiedenen Cockpits unserer Flugzeuge gehieft, fotografiert und wieder herausgehoben haben. Es waren Hunderte. Aber egal - diese Besucher haben unseren Flugplatz und unseren Verein als freundlich und offen erlebt - das ist ein Wert an sich und wird uns helfen, die Akzeptanz unserer Aktiviäten in der Region auf einem hohen Niveau zu halten. 

 

 

Kite 2019 Aufbau

Langsam füllt sich unser Flugplatz mit Aktivität für dieses Wochenende (18.05./19.05.2019). Grund ist die KITE 2019 ein international bekanntes Drachenfest, das jährlich auf unserem Flugplatz stattfindet. Die Wetteraussichten sind gut und wir erwarten viele Tagesgäste, die sich die farbenfrohen Drachen am Kamener Himmel ansehen oder gar selbst zum Drachen greifen wollen. Neben dem Drachenspektakel gibt es auch viele Aktionsstände sowie jede Menge Bewirtung. Alles ist also für einen schönen Ausflug am Wochenende bereit. Also bis dann!

 

Studenten 2

Seit Saisonbeginn 2019 lernen Sportstudenten der Technischen Universität Dortmund das Segelfliegen in Kamen. Jeden Freitag wandelt sich unserer Segelfluggelände für ein paar Stunden in einen "Hörsaal". Unidozent Volker Grabow bietet bereits seit mehreren Jahren in Kooperation mit unserem Verein ein Seminar Segelflug an, das in den letzten Jahren bei den Studenten sehr gut angenommen wird. Unterstützt wird er dabei von unseren Fluglehrern Edgar und Sabine, die die Dozentenrolle im Cockpit übernehmen, sowie Lennart der als Vereinsmitglied und Sportstudent Volker unterstützt. „Wir wollen damit die Sportart Segelflug zukünftigen Lehrern nahe bringen. Wir erhoffen uns dadurch für die Zukunft einen positiven Effekt für Kooperationen von Schulen und Segelflugvereinen nicht nur unsere Region sondern für ganz NRW“ betont der Vorsitzende Norbert Schnettberg. Zumindest für die Teilnehmer des aktuellen Seminars geht dieser Plan voll und ganz auf und alle sind mit maximaler Begeisterung dabei.  

 

Alleinflug

Mit viel Schwung geht es in die Saison 2019. Die trockenen Platzverhältnisse lassen einen optimalen Flugbetrieb zu und so haben bereits zwei Motorflugpiloten ihre ersten Alleinflüge absolviert. „Zum ersten Mal ohne Fluglehrer über dem Kamener Kreuz, das ist ein Erlebnis, dass kein Flugschüler mehr vergisst“ betont der Cheffluglehrer des Motorflugbereichs, Carsten Balzer. Sebastian und Kevin absolvierten diese Flüge in optimaler Weise und können nun in den zweiten Ausbildungsabschnitt starten. Hier warten vor allem Flüge zu Flugplätzen außerhalb des Kamener Luftraums und am Ende dann die praktische Flugprüfung auf sie. Es bleibt also spannend. Herzlichen Glückwunsch von allen Piloten aus Kamen!

Bagger1

Eine weitere Neuheit ist in diesem Jahr eine Zusatzauffahrt auf unser Fluggelände. Diese ist in den letzten Tagen mit "großem Gerät" erstellt worden. Sie soll zukünftig beim alljährlichen Drachenfest KITE als Auffahrt für den Fahrzeugverkehr dienen. Ziel ist, Schäden auf dem Vorfeld (wie sie in den letzten Jahren bei schlechtem Wetter in erheblichem Maße aufgetreten sind) zu vermeiden. In den nächste Wochen wird noch ein Geländer mit Tor hinzugefügt, um diese Einfahrt einzufassen und abzusichern.

Feuer

Die richtige Bekämpfung von Bränden kann auf einem Flugplatz sehr wichtig sein. Deshalb wurden die Kamener Piloten zu Beginn dieses Jahres in einer Feuerschutzübung in Hinblick auf den richtigen Umgang mit diesen Gefahren unterwiesen. Hier gab es für viele neue Erkenntnisse, die nicht nur auf dem Flugplatz von Bedeutung sind. So war es jedem Teilnehmer möglich, mit einem Feuerlöscher einmal selbst zu versuchen, ein Brandquelle zu löschen. Das ist einfacher, als es aussieht und der eine oder andere tat sich doch etwas schwer damit. Dank der professionellen Unterstützung von Annika, war am Ende aber jeder auch erfolgreich.

 

 MV2019

 

Viele fliegerische Rekorde, ein wirtschaftliches Rekordergebnis, eine Beitrittsschwemme sowie diverse Ehrungen, das sind die bedeutsamsten Ergebnisse der diesjährigen Mitgliederversammlung der Luftsportfreunde. Knapp 70 Mitglieder waren in diesem Jahr auf unserer jährlichen Versammlung vertreten. „Das zeugt davon, dass unser gemeinnütziger Flugsport lebt“, so der Vorsitzende Norbert Schnettberg. Aber nicht nur das. Er hat auch Potenzial zu wachsen. So sind allein in 2018 fast 20 neue Mitglieder in allen Sparten des Vereins hinzugekommen. Auch die wirtschaftliche Entwicklung war mehr als erfreulich. „Damit können wir unseren Konsolidierungskurs der letzten Jahre fortsetzen und die erheblichen finanziellen Verpflichtungen aus den Jahren vor 2014 weiter abtragen“, so der 1. Geschäftsführer Hartmut Schulze-Velmede. Im Bereich des Leistungssegelflugs stachen insbesondere Stefan Hauke und Tobias Karrasch sowie bei den Jugendlichen Miro Bögershausen und Eike Grünendieck mit großen Flugstrecken heraus. Weitere Titel konnten Bernd Hönig im Bereich des Modellflugs erzielen. Ehrungen für mehr als 50 Jahre Mitgliedschaft im DAeC erhielten Harald Czirwitzky, Klaus Kosmalla, Lothar Müller, Lutz Unseld und Helmut („Phillip“) Werdecker. Besonders stolz sind wir als Verein auf zwei neue Ehrenmitglieder. Edgar Matzner und Dietmar Hennig wurde für Ihr langjähriges Engagement im Verein mit überwältigender Mehrheit der Stimmen die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

 

 

                           30.03.2019 ab 9:00 Uhr am Flugplatz

 

Wir eröffnen offiziell unsere Segelflug-Saison.

Deshalb laden wir alle Piloten zum Season-Opening ein.

Seit Oktober wurde nicht mehr viel geflogen. Durch die Wartung der Flugzeuge in der Werkstatt lässt sich die Entzugserscheinung im Winter zwar minimieren, nimmt aber auch immer viel Zeit in Anspruch. Dafür wollen wir allen engagierten Mitgliedern herzlich danken. Ohne Euch würden wir nicht in die Luft kommen.

Die jungen Flugschüler haben die umfangreiche Theorie bestanden und freuen sich ebenfalls darauf, endlich wieder abheben zu können.

Für alle an Flugausbildung Interessierten stehen wir gerne zur Verfügung. Wenn Sie schon immer abheben wollten, zögern Sie nicht, fragen Sie uns nach Möglichkeiten, die wir Ihnen anbieten können. 

Wir bilden zum Piloten aus und haben noch Plätze frei.  

Mit uns werden Träume wahr!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Julian

 

Eigentlich schon nach „Toresschluss“ gelang es dieses Jahr noch eine weitere Segelflugprüfung auf unserem Fluggelände abzulegen. Julian konnte in letzter Minute noch einen Prüfer organisieren und überwand auch das Problem mit der Winde. Diese war nach dem Ende der Flugsaison nicht einsatzbereit, da der Mähtrecker (zwecks Überholung auseinandergebaut) die Ausfahrt blockierte. Also musste im Flugzeugschlepp gestartet werden. Aber auch das bereite ihm keine Probleme und so bekam er nach drei erfolgreichen Prüfungsflügen das amtliche o.k. zukünftig eigenverantwortlich als Segelflugpilot aktiv zu werden. Herzlichen Glückwunsch von allen Vereinsmitgliedern und immer „Hals und Beinbruch“.

 

Unsere Flugsaison nähert sich dem Ende. Am letzten Wochenende im Oktober begingen wir am Kamener Flugplatz traditionell das sog. ABFLIEGEN. Ein Tag, an dem für alle Mitglieder das Segelfliegen kostenlos ist und nach Flugbetriebsende mit einer zünftigen Party ausklingt. Gut 20 Piloten wechselten sich an diesem Tag auf unseren Flugzeugen ab und nahmen am Abend an der Party teil, zu der sich über 60 Gäste in unserem Vereinsheim einfanden. Bei Kaltgetränken und einem kernigen Chili feierten junge wie jung gebliebene Mitglieder und deren Gäste bis tief in die Nacht. Das wirklich schöne Ende einer bemerkenswerten Flugsaison mit unvergleichlichem Wetter. Zwar werden wir auf Grund der immer noch ganz passablen Platzverhältnisse punktuell weiterfliegen, das vor allem aber im Motorflug. Hintergrund ist, dass wir in den nächsten Wochen unsere Flugzeuge nach und nach in die Werkstatt verbringen, um alles für die neue Saison 2019 vorzubereiten.

Fast in "letzter Minute" ist es noch 3 Flugschülern unseres Vereins gelungen, ihren Segelflugschein abzuschliessen. Bei teils sehr widrigen Wetterbedingungen gelang es allen, die geforderten Flüge mit dem Prüfer des münsteraner Luftamts zu einem positiven Ende zu bringen. Wir gratulieren herzlich und wünschen allen für ihr weiteres Fliegerleben "Hals und Beinbruch" und immer positive Werte auf dem Vario.

 

Abfleiegn 2

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Ok